Brand Ambassadors, Gesundheit |

Treffen Sie den Experten! Ein international renommierter Wissensvermittler mit mehr als einem Ass im Ärmel

Dr. Colin Robertson ist Zinzinos wissenschaftlicher Forschungsexperte, der im Moment in seinem Home Office am Rande von Liverpool arbeitet. Er ist ein qualifizierter Ernährungsberater und publizierter Autor mit einem Doktortitel in Leistungsphysiologie. Und er ist fest davon überzeugt, dass jeder Mensch – unabhängig von seinen persönlichen Umständen – das Recht auf die beste Unterstützung und Anleitung hat, um sein Leben zum Positiven zu verändern. Das ist kein leeres Versprechen. Fragen Sie nur die Leute, denen er geholfen hat, den Mount Everest zu erklimmen oder über den Atlantik zu rudern!

Menschliche Performance und Sportwissenschaft ziehen sich wie ein roter Faden durch seine professionelle Laufbahn. Er startete als Personal Trainer im Gym und wurde schließlich klinischer Physiotherapeut, Kraft- und Konditions-Coach und Ernährungsberater für verschiedene Sportverbände. Colin ist leidenschaftlicher Umweltphysiologie und hat zahlreiche internationale Abenteurer auf unvorstellbare Herausforderungen vorbereitet. Er ist fest davon überzeugt, dass man das Leben voll auskosten muss. Der Status quo ist ihm schnuppe. Er will die kollektive Einstellung herausfordern und zeigen, dass Probleme lösbar sind – dass wir sie aktiv angehen müssen anstatt sie zu ignorieren. Aber der Doktor in Leistungsphysiologie hat noch ein weiteres Ass im Ärmel. Etwas, bei dem Sie zwei Mal hinschauen müssen.

Hallo Colin! Was hat Sie zu Zinzino gebracht?

Ich bin fest davon überzeugt, dass Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden die Grundpfeiler eines lebenswerten Lebens sind. Zinzinos Philosophie deckt sich perfekt mit meinen Zielen. Ich möchte in der Forschung arbeiten, neue Erkenntnisse generieren und anschließend mit der Welt teilen. Außerdem gefällt mit das Direktvertriebskonzept, dieser Schritt von anonymen Geschäften zu authentischen zwischenmenschlichen Beziehungen.

Colin weiß, dass es bei diesem Geschäftsmodell um Kommunikation und Beziehungen geht. Bei Zinzino hat jeder die Chance, seine Situation aus finanzieller oder gesundheitlicher Sicht zu verbessern. Und genau diese Einstellung, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, teilt auch Colin.

Ich arbeite jetzt seit 27 Jahren im Gesundheits- und Fitnessbereich. Es macht einen großen Unterschied, wenn man die akademischen Anforderungen versteht und weiß, wie man diese Dinge im echten Leben umsetzen kann. Was mich stört, ist die kollektive passive Akzeptanz einer schlechteren Lebensqualität in unserer modernen Welt. Komfort ist so leicht zugänglich – wir sind mit der Zeit jedoch abgestumpft. Für alles gibt es eine Pille, ein Heilmittel oder eine Ablenkung, die Menschen davon abhält, tatsächlich über ihre Situation nachzudenken und sie zu verändern.

Colin möchte aus der Opfermentalität ausbrechen und bringt dieses kulturelle Verständnis sowie seinen grenzenlosen Drang nach positiver Veränderung mit in das Unternehmen.

Das Leben ist unglaublich – leben Sie es jetzt, in diesem Moment! Jeder Tag sollte uns etwas Positives bringen. Davon bin ich überzeugt – so naiv es auch klingen mag.

Wie würden Sie Ihre Arbeit beschreiben?

Ich bekleide viele Funktionen, aber im Grunde sage ich immer, dass ich ein Wissensvermittler bin. Meine Aufgabe ist es, den Menschen Zugang zu Informationen und Know-How zu geben, damit sie gut überlegte Entscheidungen für ihr Leben treffen können. Zinzino hat die globale Diskussion über Gesundheit ins Rollen gebracht. Wir nehmen die Informationen von den Universitäten und teilen sie mit allen Menschen auf der ganzen Welt. Das finde ich großartig. In diesem Sinne sind wir alle bei Zinzino Wissensvermittler.

Die kommenden Darmbiomtests liegen Colin sehr am Herzen. Mehr über die Interaktion zwischen Gehirn und Darm zu erfahren sowie dieses Wissen für die Menschheit praktisch umzusetzen – das ist nicht nur ein großer Schritt für Zinzinos testbasierte, personalisierte Nahrungsergänzungsstrategie, sondern das zentrale Thema in Colins Arbeit. Er freut sich darauf, weitere zukunftssichere, ökologische Lösungen zu erforschen, die Menschen eine echte proaktive Strategie für ihre Zellgesundheit liefern. Und er sieht noch so viel Potenzial, um Zinzinos Vision „Inspire Change in Life“ praktisch umzusetzen.

Ich möchte ein grundlegenderes Verständnis fördern und Menschen dabei unterstützen, positive Veränderungen zu bewirken. Dazu benötigt man Beharrlichkeit und Durchhaltevermögen. Bis zum bitteren Ende. Viele Leute bleiben heutzutage auf der Strecke und geben auf, weil sie ihren Antrieb verloren haben, weil das Feuer in ihnen erloschen ist. Ich bringe ihnen mit meiner Arbeit ein unauslöschliches Feuer. Ich gebe mich nicht zufrieden, bis wir so viele Leben wie möglich zum Positiven verändert haben.

Erzählen Sie uns etwas über sich, das man Ihnen nicht zutrauen würde!

Ich will nicht missionieren. Ein großer Teil meiner Arbeit besteht darin, Leuten Mut zu machen. Also muss ich mit meinem Hobby ein wenig aufpassen. Ich bin stark tätowiert – anders kann man es nicht ausdrücken. Auch heute noch hat man dieses Bild von Forschern im weißen Kittel. Wenn die Leute meine Tattoos sehen, müssen sie oft zwei Mal hinsehen. Das finde ich recht lustig.

Die Tattoos sind für Colin eine reine Kunstform ohne tiefere Bedeutung. Außer vielleicht das Tattoo auf seinem Fuß: „There’s no strength without unity“. (Ohne Einheit keine Stärke.)

Das stammt von einem großartigen Rugbysieg vor ein paar Jahren. Nach dem Spiel hat sich das ganze Team tätowieren lassen.

gelora news