Gesundheit |

Was ist eine mediterrane Ernährung?

Wenn Sie „mediterrane Ernährung“ googeln, stoßen Sie auf Bilder, die absolut nicht nach Diät aussehen. Die beliebtesten (und gesunden!) mediterranen Rezepte sind bunt und fotogen (hallo, Instagram!) und enthalten die empfohlene Aufteilung aus Gemüse, Bohnen und Fleisch (mit ein wenig Obst). Hier dreht sich alles um Vollkorn, Obst und Gemüse, Fisch und Meeresfrüchte und natürlich Olivenöl.

Die Vorteile eines mediterranen Lebensstils 

Der mediterrane Lebensstil ist ein ganzheitlicher Ernährungsansatz, bei dem sich viel um Pflanzen dreht. Milchprodukte, Eier, Geflügel und Meeresfrüchte stehen bei mediterraner Ernährung ebenso im Mittelpunkt, rotes Fleisch wird nur gelegentlich konsumiert. Olivenöl und Fisch sind die Grundpfeiler dieser Rezepte mit vielen gesunden Fetten.

Die „Diätregeln“ sind leicht zu befolgen, weil gesundes mediterranes Essen so gut ist – die Teller sind voll mit Avocado, Lachs, Beeren, Samen, Bohnen, Tomaten, Orangen und Nüssen.

Die Regeln für eine mediterrane Ernährung sind einfach:

  • Täglich Obst, Gemüse, Vollkorn und gesunde Fette essen
  • Wöchentlich Fisch, Hähnchen, Bohnen und Eier zu sich nehmen
  • Eine geringe Menge Milchprodukte
  • Wenig rotes Fleisch

Olivenöl und die mediterrane Ernährung

Extra natives Olivenöl ist das Herz der mediterranen Ernährung. R.E.V.O.O. ist ein extra natives Olivenöl mit einer 30-mal höheren Konzentration an bioaktiven Antioxidantien wie bei herkömmlichem Olivenöl. Mit seinem breiten Spektrum an natürlichen Nährstoffen in einem Omega-9-Öl begleitet es Sie auf Ihrem Weg zu einer besseren Gesundheit.

R.E.V.O.O. ist nicht nur ein leckeres Salatdressing. Es trägt auch zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels bei1* und schützt die Blutfette2* vor oxidativem Stress. Peppen Sie Ihre gesunden mediterranen Rezepte mit diesem außergewöhnlichen Olivenöl auf.

Wie sieht die mediterrane Ernährung in der Praxis aus?

Der mediterrane Lebensstil ist tief in Traditionen verwurzelt. Denken Sie an ausgedehnte, entspannte Mahlzeiten im Kreis von Familie und Freuden. Das ist ein wichtiger Punkt, denn bei mediterraner Ernährung und den Lebensmitteln dreht sich alles um das gemeinsame Genießen regionaler, saisonaler Zutaten, gestützt von täglicher Bewegung und einer einfachen Lebensweise. Diese Grundsätze setzen sich im täglichen Leben fort, wenn es darum geht, wie Sie Ihren Körper ernähren.

So essen Sie wie am Mittelmeer:

  • Essen Sie jeden Tag 7–10 Portionen Obst und Gemüse
  • Stellen Sie auf Vollkornprodukte um
  • Verwenden Sie gesunde Fette wie Olivenöl
  • Essen Sie insgesamt weniger rotes Fleisch und kochen Sie zwei Mal pro Woche frischen Fisch
  • Essen Sie Milchprodukte, wie fettarmes griechisches Joghurt
  • Würzen statt salzen

Gesunde mediterrane Rezepte und Inspirationen

Verwöhnen Sie Ihren Körper (und Ihren Gaumen) zum Frühstück mit zerdrückter Avocado, geräuchertem Lachs und einem pochierten Ei auf Vollkorntoast. Dazu eine Handvoll Sprossen.

 Zu Mittag gibt es Falaffelbällchen mit grünen Bohnen, Vollkorn-Couscous, Feta und Oliven, beträufelt mit Tahini.

 Lassen Sie sich zum Abendessen einen bunten Teller mit Shrimps und Lauch-Spaghetti schmecken. Leicht, zitronig und voll mit Ballaststoffen und Omega-3.

Und wenn wir schon von essenziellen Fettsäuren sprechen: Omega-3-Fettsäuren sind extrem wichtig für Ihre Gesundheit und Ihr Körper stellt sie leider nicht von selbst her. Runden Sie Ihren mediterranen Speiseplan mit Zinzinos Omega-3-Balance-Produkten ab.

Dieser Mix aus Fisch- und Olivenöl liefert 15 von der EFSA anerkannte Gesundheitsvorteile, darunter das Unterstützen der normalen Hirn-3, Herz-4 und Immunfunktion5 . Machen Sie vorher den Test, um Ihr Omega-6:3-Verhältnis  zu bestimmen, und überprüfen Sie Ihre Ergebnisse nach 120 Tagen.

Zeit für eine Siesta! Auch wenn die nachmittägliche Erschöpfung jetzt ausbleiben wird … Liefern Sie Ihrem Körper mehr Energie mit gesundem, leckerem mediterranen Essen – und Zinzino BalanceOil und R.E.V.O.O. als Beilage.

*Diese Aussagen wurden nicht von der amerikanischen Food and Drug Administration geprüft. Dieses Produkt ist nicht dazu geeignet, eine Erkrankung zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder zu verhindern.

  1. Ölsäure (Omega-9) ist ein ungesättigtes Fett. Das Ersetzen gesättigter Fettsäuren in der Nahrung durch ungesättigte Fettsäuren trägt zur Erhaltung normaler Cholesterinwerte bei.
  2. Polyphenole aus Olivenöl tragen zum Schutz der Blutfette vor oxidativem Stress bei. Der Ersatz von gesättigten Fettsäuren durch ungesättigte Fettsäuren in der Ernährung trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Ölsäure ist eine ungesättigte Fettsäure. Die Angabe darf nur für Olivenöl verwendet werden, das mindestens 5 mg Hydroxytyrosol und dessen Derivate (z. B. Oleuropein-Komplex und Tyrosol) pro 20 g Olivenöl enthält. Um die gesundheitsbezogene Angabe tragen zu dürfen, muss der Verbraucher die Information erhalten, dass sich die positive Wirkung bei einer Tagesdosis von 20 g Olivenöl einstellt.
  3. DHA trägt zur Erhaltung einer normalen Hirnfunktion bei. Die Angabe darf nur für Lebensmittel verwendet werden, die mindestens 40 mg DHA pro 100 g und pro 100 kcal enthalten. Um gesundheitsbezogene Angaben machen zu können, muss der Verbraucher die Information erhalten, dass sich die positive Wirkung bei einer Tagesdosis von 250 mg EPA und DHA einstellt. Die Aufnahme von Docosahexaensäure (DHA) durch die Mutter trägt zur normalen Hirnentwicklung des Fötus und des Säuglings bei. Schwangere und stillende Frauen müssen informiert werden, dass sich die positive Wirkung bei einer Tagesdosis von 200 mg DHA zusätzlich zu der empfohlenen Tagesdosis für Omega-3-Fettsäuren für Erwachsene einstellt, d. h. 250 mg DHA und EPA. Die Angabe darf nur für Lebensmittel verwendet werden, die eine Tagesdosis von mindestens 200 mg DHA enthalten.
  4. DHA und EPA tragen zu einer normalen Herzfunktion bei. Die Angabe darf nur für Lebensmittel verwendet werden, bei denen es sich zumindest um eine EPA- und DHA-Quelle im Sinne der Angabe Omega-3-Fettsäure-QUELLE handelt, wie im Anhang zur Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 aufgeführt ist. Um die gesundheitsbezogene Angabe tragen zu dürfen, muss der Verbraucher die Information erhalten, dass sich die positive Wirkung bei einer Tagesdosis von 250 mg EPA und DHA einstellt.
  5. Vitamin D trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei. Die Angabe darf nur für Lebensmittel verwendet werden, bei denen es sich zumindest um eine Vitamin-D-Quelle im Sinne der Angabe Vitamin-D-QUELLE handelt, wie im Anhang zur Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 aufgeführt ist.
gelora news

Ihre Lieblingsprodukte

R.E.V.O.O
BalanceOil+ Premium